EliteHost24...

Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“)


Allgemein/Vorwort
Thomas Bohg (Kleinunternehmer) betreibt unter dem Namen „EliteHost24“ das Internet-Portal mit der URL „EliteHost24.de“.
Es handelt sich um eine Plattform, auf der die Kunden hauptsächlich V-Server, Root-Server und Dedizierte Root Server anmieten können („Serverdienste / Dienstleistung“). Die Kunden können sich kostenlos auf der Webseite „panel.EliteHost24.de“ registrieren.
Für die Registrierung werden Benutzername, eine gültige E-Mail-Adresse und Passwort benötigt.
Aus technischen Gründen wird hier die IP-Adresse des Nutzers gespeichert. Es wird stets nur die zuletzt verwendete IP-Adresse gespeichert. Es findet kein Logging statt.



Die allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) regeln das Vertragsverhältnis zwischen Thomas Bohg (nachfolgend auch „EliteHost24“ genannt) und den Kunden, welche die Serverdienste nutzen (nachfolgend auch „Kunde“ genannt).
 
 
§1 Allgemeines / Geltungsbereich
(1) Die vorliegenden AGBs enthalten die zwischen EliteHost24 und den Kunden, der von uns angebotenen Serverdienste/Dienstleistung, ausschließlich geltenden Bedingungen, soweit diese nicht durch schriftliche Vereinbarungen abgeändert werden.
 
(2) Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.
 
(3) Die Vertragssprache ist Deutsch.
 
(4) Der Abbuchungszeitraum „Monat“ wird stets als 30 Tage berechnet.
 
 
§2 Registrierung / Account
(1) Um unseren Service zu nutzen, ist eine Registrierung des Kunden notwendig. Durch die Registrierung stimmt der Kunde den vorliegenden AGB zu.
 
(2) Bei der Registrierung werden eine gültige E-Mailadresse des Kunden, Benutzername und das Passwort benötigt. Für die Vertragsprodukte sind weitere persönliche Angaben wie Anschrift, Telefonnummer und Geburtsdatum notwendig.
 
(3) der Kunde versichert, dass alle gemachten Angaben bei der Registrierung wahrheitsgemäß und vollständig sind.
 
(4) Geschäftsfähig Minderjährige Kunden erhalten unbeschränkte Nutzungsmöglichkeit und sichern mit der Registrierung zu, dass eine Einwilligung der Erziehungsberechtigten für die Nutzung der Leistungen von EliteHost24 vorliegt. EliteHost24 ist jederzeit dazu berechtigt, eine Einwilligung der Erziehungsberechtigten in Textform anzufordern.
 
(5) In Abstimmung mit den Erziehungsberechtigten eines minderjährigen Kunden können bei Bedarf die Nutzungsmöglichkeiten eingeschränkt oder vollständig entzogen werden.
 
(6) Zur Einhaltung der Vorgaben des Jugendschutzes behält sich EliteHost24 die Durchführung eines Altersverifikationsverfahrens vor. Die Altersverifikation kann jederzeit erfolgen. EliteHost24 ist jederzeit dazu berechtigt, einen geeigneten Nachweis zur Altersverifikation anzufragen, der Kunde wird im Web Panel und per E-Mail informiert. Als geeigneten Nachweis gilt ein gültiges Ausweisdokument. Für den Klärungszeitraum wird die Dienstleistung pausiert. Der maximale Klärungszeitraum liegt bei 72 Stunden. Sollte innerhalb der 72 Stunden keine Altersverifikation seitens des Kunden erfolgen so wird die Leistung von EliteHost24 gegen über den Kunden endgültig eingestellt / Server fristlos gekündigt ohne Rückerstattung.
 
(7) Der Kunde hat die im Registrierungsformular abgefragten Daten vollständig und korrekt anzugeben. Eine Registrierung mit fremden oder sonst unzutreffenden Angaben ist untersagt und kann zu einer Sperre des Kundenkontos und allen damit verbundenen Diensten führen.
 
 
§3 Leistungen
(1) Als Provider erbringt EliteHost24 Leistungen zur Zugänglichmachung von Inhalten über das Internet. Hierzu stellt EliteHost24 dem Kunden Systemressourcen auf einem virtuellen oder Dedizierten Server zur Verfügung.
 
(2) Auf dem Server werden die Inhalte unter der vom Kunden zur Verfügung zu stellenden Internet-Adresse zum Abruf über das Internet bereitgehalten. Die Leistungen des Providers bei der Übermittlung von Daten beschränken sich allein auf die Datenkommunikation zwischen dem vom Provider betriebenen Übergabepunkt des eigenen Datenkommunikationsnetzes an das Internet und dem für den Kunden bereitgestellten Server. Eine Einflussnahme auf den Datenverkehr außerhalb des eigenen Kommunikationsnetzes ist dem Provider nicht möglich. Eine erfolgreiche Weiterleitung von Informationen von oder zu dem die Inhalte abfragenden Rechner ist daher insoweit nicht geschuldet.
 
(3) EliteHost24 gewährleistet eine Erreichbarkeit der Server von 99,5% im Jahresmittel. Hiervon unberührt sind Zeiten, in denen der Server, aufgrund von technischen oder sonstigen Problemen, die nicht im Einflussbereich EliteHost24 liegen (höhere Gewalt, Verschulden Dritter, Zwangs-Updates etc.) über das Internet nicht zu erreichen sind. Auf die dauerhafte Erreichbarkeit der Verwaltungsseiten und Server von EliteHost24 besteht kein Anspruch auf Schadensersatz. EliteHost24 haftet auch nicht für Störungen oder Nicht-Erreichbarkeit.
 
(4) EliteHost24 behält sich vor, den angebotenen Service insoweit zu ändern oder zu erweitern, wie dies zur Verbesserung notwendig und/oder die technische Weiterentwicklung dies ermöglicht und/oder erfordert. EliteHost24 verpflichtet sich dazu, solche Änderungen nur in einem für den Kunden zumutbaren Rahmen und unter Berücksichtigung der Interessen von EliteHost24 vorzunehmen. So drosselt EliteHost24 diese Performance im Interesse der Kunden auf geringere Übertragungsraten um konstante Werte erreichen zu können.
 
(5) Mindestlaufzeit für Server: 15 Tage („halber Monat“).
 
(6) Es besteht kein Anspruch darauf, dass während der gesamten Vertragslaufzeit dieselbe IP-Adresse zur Verfügung steht. Elitehost24 behält sich das Recht vor, unter bestimmten technischen oder rechtlichen Notwendigkeiten eine neue IP-Adresse zuzuteilen. Falls dies erfolgt, wird der Kunden rechtzeitig und ordnungsgemäß darüber informiert.
 
 
§4 Vertragsdauer und Kündigung
(1) Kündigt der Kunde das Vertragsverhältnis im Falle einer vereinbarten Vertragslaufzeit nicht rechtzeitig zwei Woche (14 Tage) vor Ende des Vertrages, so verlängert sich der Vertrag um dieselbe Laufzeit wie der bisherige Vertrag. Bei Dedizierten Rootserver beläuft sich die Kündigungsfrist auf 4 Wochen (28 Tage).
 
(2) Die Kündigung kann schriftlich per Post oder per Fax an die jeweilig gültige Adresse im Impressum erfolgen oder über den Online Support per E-Mail oder Ticketsystem im Webinterface.
 
(3) Das Recht beider Parteien zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.
 
(4) Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Technische sowie sonstige Änderungen bleiben im Rahmen des Zumutbaren vorbehalten.
 
(5) Mit der Bestellung erklärt der Kunde verbindlich sein Vertragsangebot. EliteHost24 werden den Zugang der Bestellung des Kunden unverzüglich bestätigen. Die Zugangsbestätigung stellt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung dar.
 
(6) EliteHost24 ist berechtigt, die Annahme der Bestellung, etwa nach Prüfung der Bonität des Kunden, abzulehnen.
 
 
§5 Vertragsschluss, Preisangebot, Zahlungsbedingungen
(1) Den vereinbarten Betrag/Preis wird sofort mit Bestellung fällig. Die Zahlung der Dienstleistung erfolgt über die von EliteHost24 angebotenen Zahlungsmittel. Bei einem Zahlungsverzug behält sich EliteHost24 vor, die Server und andere Leistungen zu sperren. Bei einem Zahlungsverzug von mehr als 7 Tagen behaltet sich EliteHost24 vor, Server und andere Leistungen unwiderruflich zu löschen.
 
(2) Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung angegebenen Preise.
 
(3) Gegen Forderungen von EliteHost24 kann der Kunde nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten oder entscheidungsreifen Gegenansprüchen aufrechnen.
 
(4) Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsabschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail zum Teil automatisiert. Der Kunde hat daher sicherzustellen, dass die bei EliteHost24 hinterlegte E-Mail-Adresse zutreffend ist, und dass der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt ist und insbesondere nicht durch Spam-Filter verhindert wird.
 
(5) Der Kunde wird durch EliteHost24 rechtzeitig schriftlich (per E-Mail) über die Verlängerung seiner Dienstleistungen unterrichtet sofern keine Kündigung erfolgt ist. Die Unterrichtung erfolgt eine Woche vor Ablauf des Aktuellen Dienstleistungszeitraumes per Rechnung für den folge Zeitraum (Automatische Verlängerung). Sollte die Zahlung per SPEA-Lastschrift verfahren erfolgen so kann dies auch bis zu zwei Wochen vorher erfolgen.
 
(6) Informationen zu allen bisher getätigten Bestellungen so wie Rechnungen werden dem Kunden in der Zahlungsübersicht des Panels bereitgestellt.
 
 
§6 Widerrufsrecht für Verbraucher
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie EliteHost24 (Thomas Bohg, Tel.: +49 1573 1620587, Fax: +49 2501 9787628, E-Mail: [email protected]) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
 
 
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, hat EliteHost24 Ihnen alle Zahlungen, die von Ihnen erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie EliteHost24 einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.
 
Erlöschung des Widerrufsrecht
Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag zur Erbringung von Dienstleistungen, wenn EliteHost24 die Dienstleistung vollständig erbracht hat und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen hat, nachdem der Verbraucher dazu seine ausdrückliche Zustimmung gegeben hat und gleichzeitig seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er sein Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch den Unternehmer verliert.
 
 
§7 Pflichten des Kunden
(1) Sämtliche von EliteHost24 übermittelten Daten an den Kunden sind streng vertraulich zu behandeln, insbesondere Passwörter oder sonstige Zugangsdaten zur Nutzung des Vertrages.
Sollten Passwörter durch Dritte genutzt werden, so ist der Kunde verpflichtet, diese daraus resultierenden Kosten zu tragen und etwaigen Schadenersatz zu leisten. Von Ansprüchen, die aufgrund der Verletzung dieser Pflicht von Dritten eingefordert werden, stellt der Kunde EliteHost24 ausdrücklich frei.
Bei Servern mit Passwortschutz darf das Passwort auf keinen Fall entfernt werden. Auch darf das Passwort nicht ganz oder nur in Teilen im Servernamen enthalten sein.
 
(2) Der Kunde hat dafür Sorge zu tragen, dass auf den von ihm gemieteten Servern keine Inhalte, die ungesetzlich, obszön, bedrohend, beleidigend, verleumderisch oder gewaltverherrlichend sind, gespeichert, wiedergegeben oder in sonstiger Weise öffentlich zugänglich gemacht werden.
Dies gilt auch für Inhalte, die private Informationen über Personen ohne deren Einwilligung preisgeben, Inhalte, die Warenzeichen, das Urheberrecht oder anderes geistiges Eigentum verletzen, Inhalte, die andere dazu verleiten, kriminelle Handlungen zu begehen oder Handlungen, die die zivile Ordnung untergraben oder anderweitig gegen lokale, staatliche oder internationale Gesetze verstoßen. Insbesondere sind hier (D)DoS-Attacken, Spam-Versand, Phishing oder Ähnliches zu nennen.
 
(3) Der Kunde verpflichtet sich, Daten eigenständig zu sichern. Von EliteHost24 angebotene Backupdienstleistungen sind kostenlos und bei Datenverlusten nicht schadensersatzpflichtig. Eine Rücksicherung der vom Kunden gesicherten Daten bei einem Datenverlust wird von EliteHost24 kostenlos angeboten. Dies Agebot ist aber nicht Garantiert.
 
(4) Im Falle von Zuwiderhandlungen behält sich EliteHost24 ausdrücklich vor, den Zugriff auf solche Inhalte zu unterbinden, zu löschen und den Vertrag mit dem Kunden außerordentlich zu kündigen. Des Weiteren wird EliteHost24 die Nutzerdaten an wenn eine höhere staatliche Instanz weitergeben, wenn diese durch Vorlage einer gesetzlichen Bestimmung dazu auffordert.
 
(5) Der Kunde ist verpflichtet, die Auslastung seiner Server dahingehend zu überwachen, dass eine übermäßig hohe und dauerhafte Beanspruchung der zugeteilten Ressourcen vermieden wird (z.B. bestimmte Mods/Plugins, (Krypto)Miner, etc oder ausgelöst durch fehlerhafte Software oder Skripte, die eine hohe Rechenleistung erfordern oder überdurchschnittlich viel Arbeitsspeicher über einen langen Zeitraum hinweg beanspruchen).  Ins besonders ist der Betrieb von Mining-Software (z.B. Bitcoin oder andere Kryptowährungen) untersag so wie Absichtliche Herbeiführung einer Störung / Fehlfunktion.
 
(6) Der Kunde stellt in angemessenen Intervallen Sicherungskopien seiner auf den Servern des Anbieters gespeicherten Daten und Einstellungen. Diese hat er auf Datenträgern zu sichern, die physikalisch nicht beim Anbieter liegen.
 
(7) Der Kunde hat in regelmäßigen Abständen die in seine E-Mail-Postfächer eingehenden Nachrichten abzurufen. Er ist auch dazu verpflichtet Sicherzustellen das E-Mails von EliteHost24 nicht bei seinem E-Mail Anbieter im Spam Order gelangen.
 
(8) Der Kunde ist verpflichtet, EliteHost24 seinen vollständigen Namen und eine ladungsfähige Postanschrift (keine Postfach- oder sonstige anonyme Adresse), E-Mailadresse und Telefonnummer anzugeben und diese bei Änderung unverzüglich durch Mitteilung an den Anbieter zu aktualisieren. Der Kunde ist verpflichtet im Falle eines Verstoßes den für den Anbieter resultierenden Mehraufwand entsprechend der jeweils gültigen Preisliste zu vergüten.
 
(9) Der Kunde verpflichtet sich, EliteHost24 unverzüglich und vollständig zu informieren, falls er aus der Verwendung der vertragsgegenständlichen Dienste gerichtlich oder außergerichtlich in Anspruch genommen wird.
 
(10) Der Kunde verpflichtet sich, von EliteHost24 gemeldete missbräuchliche Nutzungen seiner Leistungen unverzüglich zu beseitigen. Der Kunde ist bei Unterlassung verpflichtet den für den EliteHost24 resultierenden Mehraufwand entsprechend der jeweils gültigen Preisliste zu vergüten.
 
(11) Der Kunde ist verpflichtet, die von ihm ins Internet eingestellten Inhalte (z.B. eine gehostet Webseite auf dem vom ihm gemietet Server) als eigene oder fremde Inhalte zu kennzeichnen und seinen vollständigen Namen und seine Anschrift darzustellen. Darüberhinausgehende Pflichten können sich aus den Bestimmungen des Telekommunikationsgesetzes sowie des Telemediengesetzes ergeben. Der Kunde verpflichtet sich, dies in eigener Verantwortung zu überprüfen und zu erfüllen.
 
(12) Bei Verstößen behält sich EliteHost24 das Recht vor, die Dienstleistung ohne vorherige Ankündigung zu beenden und den Vertrag fristlos zu kündigen, oder ist berechtigt Server der Kunden, die den obigen Anforderungen nicht gerecht werden zu drosseln oder vorübergehend zu sperren bis zu Klärung. Der Kunde wird per E-Mail informiert.
 
 
§8 Haftung und Haftungsbeschränkung
(1) EliteHost24 haftet dem Kunden gegenüber nach den gesetzlichen Bestimmungen für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung von EliteHost24 beruhen sowie für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung sowie Arglist beruhen.
 
(3) EliteHost24 übernimmt keine Haftung für Eingabe-, Übertragungs- und / oder Auswertungsfehler, da diese außerhalb des Einflussbereichs von EliteHost24 liegen.
 
(4) Der Kunde ist für Inhalte, die dieser ins Internet stellt, selbst verantwortlich und haftet für eventuelle Rechtsverstöße. EliteHost24 übernimmt hier keine Haftung.
 
(5) EliteHost24 hat das Recht, offensichtliche Fehler, insbesondere bei der Angabe von Informationen und Preisen, auch nachträglich zu berichtigen. Ein Schadensersatzanspruch des Kunden ist in diesen Fällen ausgeschlossen.
 
(6) Für unmittelbare Schäden, Folgeschäden oder entgangenen Gewinn durch technische Probleme und Störungen innerhalb des Internets, die nicht in dem Einflussbereich von EliteHost24 liegen, übernehmen wir keine Haftung.
 
(7) Gegenüber Unternehmern haftet EliteHost24 bei leicht fahrlässiger Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten nicht. Dies gilt nicht in allen Fällen von Personenschäden und nach Maßgabe des Produkthaftungsgesetzes.
 
(8) Für mittelbare Schäden und Folgeschäden sowie für entgangenen Gewinn haften wir gegenüber Unternehmern nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. In diesem Fall ist unsere Haftung auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden beschränkt, max. auf 100 % der Monatlichen Produktmiete.
 
(9) Verstößt der Kunde mit dem Inhalt seiner Server gegen die zuvor genannten Pflichten (§7), insbesondere gegen gesetzliche Verbote oder die guten Sitten, so haftet er EliteHost24 gegenüber auf Ersatz aller hieraus entstehenden direkten und indirekten Schäden, auch Vermögensschäden. Darüber hinaus verpflichtet sich der Kunde, gegen über von EliteHost24 gestellten Ansprüchen Dritter – gleich welcher Art – freizustellen, die aus der Rechtswidrigkeit von in das Internet gestellten Inhalten resultieren. Die Freistellungsverpflichtung umfasst auch die Verpflichtung, EliteHost24 von Rechtsverteidigungskosten (z.B. Gerichts- und Anwaltskosten) vollständig freizustellen.
 
(10) EliteHost24 haftet nicht für Datenverluste durch höhere Gewalt oder menschliches Versagen. Die Sicherung sämtliche sensibler Serverdateien obliegt dem Kunden gemäß §7.6
 
 
§9 Datenschutz
(1) EliteHost24 Datenschutzpraxis steht im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und mit dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie dem Telemediengesetz (TMG).
 
(2) Personenbezogene Daten des Kunden werden nur erhoben und verwendet, soweit sie für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung des Vertragsverhältnisses erforderlich sind. Der Kunde verpflichtet sich (wie in §7.7 und §7.8 genannt), diese Daten stets auf dem aktuellen Stand zu halten. Die Aktualisierung erfolgt über das Web Panel.
 
(3) Die E-Mail-Adresse des Kunden nutzt EliteHost24 nur für Informations-Schreiben zu den Aufträgen, für Rechnungen und sofern der Kunde nicht widerspricht, zur Kundenpflege sowie, falls vom Kunden gewünscht, für eigene Newsletter.
 
(4) Wir geben keine personenbezogenen Kundendaten an Dritte weiter. Ausgenommen hiervon sind Dienstleistungspartner, soweit dies zur Ermittlung des Entgelts und zur Abrechnung mit dem Kunden erforderlich ist.
 
(5) Der Kunde hat ein Recht auf Auskunft sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung und Löschung seiner gespeicherten Daten. Sofern einer Löschung gesetzliche oder vertragliche Aufbewahrungspflichten oder sonstige gesetzliche Gründe entgegenstehen, werden die Daten gesperrt.
 
 
§10 Missbrauchsverbot
(1) Missbräuchliche Verhaltensweisen auf der Plattform von EliteHost24 oder den von EliteHost24 betriebenen Servern ist untersagt. Missbrauch liegt insbesondere, aber nicht abschließend dann vor, wenn der Kunde:
- die Vorschriften zur Registrierung nicht einhält.
- unberechtigt ein Konto bei EliteHost24 eröffnet.
- betrügt oder versucht zu betrügen, insbesondere indem er Mechanismen, Software oder sonstige Scripts in Verbindung mit der Nutzung der Server von EliteHost24 verwendet, oder die das Funktionen stören.
- absichtlich eine Störung / Fehlfunktion herbeigeführt hat.
- den zur Verfügung stehenden Server bzw. die Programme auf dem Server manipuliert.
- sonstige sich aus gesetzlichen Bestimmungen, den AGB der EliteHost24 sowie deren allgemeinen Verhaltensregel ergebenden Pflichten und / oder Rechte anderer verletzt.
 
§11 Änderungen der AGB
(1) EliteHost24 ist berechtigt, den Inhalt dieser AGB mit Zustimmung des Kunden zu ändern, sofern die Änderung unter Berücksichtigung der Interessen der EliteHost24 für den Kunden zumutbar ist. Die Zustimmung zur Änderung gilt als erteilt, sofern der Kunde der Änderung nicht binnen vier Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung widerspricht. EliteHost24 verpflichtet sich, den Kunden mit der Änderungsmitteilung auf die Folgen eines unterlassenen Widerspruchs hinzuweisen. Widerspricht der Kunde innerhalb dieser Frist, ist EliteHost24 berechtigt, das Recht des Kunden zur Nutzung der Dienste, Server usw. zu entziehen.
 
 
§12 Schlussbestimmungen
(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Zwingende Bestimmungen des Staates, in dem ein Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.
 
(2) Soweit ein Kunde bei Abschluss des Vertrages seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland hatte und entweder zum Zeitpunkt der Klageerhebung verlegt hat oder sein Aufenthaltsort zu diesem Zeitpunkt unbekannt ist, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist der Sitz von EliteHost24.
 
(3) Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder den gesetzlichen Regelungen widersprechen, so wird hierdurch der Vertrag im Übrigen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung wird von den Vertragsparteien einvernehmlich durch eine rechtswirksame Bestimmung ersetzt, welche dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt. Die vorstehende Regelung gilt entsprechend bei Regelungslücken.
 
(4) EliteHost24 sind zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht verpflichtet und nehmen an einem solchen Verfahren auch nicht teil. EliteHost24 weist Kunden darauf hin, dass die EU-Kommission gemäß der Richtlinie 2013/11/EU eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten („OS-Plattform“) zwischen Unternehmern und Verbrauchern eingerichtet hat. Diese Internetplattform ist unter folgendem Link erreichbar: https://ec.europa.eu/consumers/odr/